Serie fan von Dir: Mit WingTsun die eigene Energie kontrollieren

SerieWie der Kampfsport WingTsun für Sonja zu einer Lebenseinstellung geworden ist, erzählt sie in einer neuen Folge von "Fan von Dir".

Bereits als Kind war Sonja ein echter Wirbelwind – durch die Kampfkunst WingTsun hat sie gelernt, besser mit ihrer Energie, aber auch mit Aggressionen und Konflikten umzugehen eine Erfahrung, die sie nachhaltig geprägt hat.

WingTsun ist eine Kampfkunst, die zur Selbstverteidigung von einer Shaolin Nonne vor ca. 300 Jahren entwickelt wurde. WingTsun setzt dabei nicht wie die meisten Stile auf Kraft und Stärke, sondern auf das Timing und die Körpereinheit. Damit konnten auch körperlich Schwächere diese Kampfkunst lernen und als Selbstverteidigung nutzen. Bis heute wird WingTsun immer weiterentwickelt und passt sich immer wieder den Gegebenheiten auf der Straße an.

Für Sonja ist der Sport eine täglich neue Herausforderung: „Es ist ein ständiger Lernprozess, der nicht nur im Trainingsraum stattfindet. Es ist mittlerweile eine Lebenseinstellung und nicht nur ein Sport für mich!“ Um ihr Wissen weiterzugeben, lehrt Sonja mittlerweile an Schulen und in Workshops, AGs und Crashkurse.

Serie auf Sportfrauen – gemeinsam mit fan von Dir

Lisa Steffny und Lisa Kalina von "fan von Dir" stellen regelmäßig auf Sportfrauen Sportlerinnen aus ganz Deutschland vor – von Schiedsrichterinnen über Rugby-Spielerinnen bis Sportmedizinerinnen. Mehr über den Blog lest ihr hier. Mehr über Sonja, ihren sportlichen Werdegang, Vorurteile in ihrem handwerklichen Beruf und warum es gerade dem Kampfsport helfen würde, wenn mehr Frauen und Mädels mitmischen, lest ihr hier.


Sportfrauen ist ein kostenloses Angebot und wird von sportbegeisterten Menschen momentan zu 100% ehrenamtlich betrieben. Mit deiner finanziellen Unterstützung können wir noch bessere Inhalte und noch mehr Sichtbarkeit für die Sportlerinnen erreichen. Wir wollen die Artikel nicht hinter Bezahlschranken verstecken, sondern bitten euch stattdessen um eine freiwillige Unterstützung – einmalig oder im Mini-Abo. Erkundige dich hier: www.sportfrauen.net/unterstuetze-uns

Verfasst von fan von Dir

Erschienen in Sportarten am 28. Juni 2020

Deine Unterstützung für mehr Vielfalt in der Sportberichterstattung

Seit Jahren kämpft Sportfrauen dafür, die Leistungen von Sportlerinnen in Deutschland stärker hervorzuheben und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Um unabhängig und qualitativ hochwertig zu arbeiten, benötigt Sportfrauen die Unterstützung der Leser:innen. Wir wollen unser Angebot nicht hinter einer Paywall verstecken, sondern die Inhalte allen Interessierten zugänglich machen. Auch wollen wir uns nicht mit einer Vielzahl an Werbeflächen von Firmen und Organisationen abhängig machen, die unsere Werte und Ziele womöglich nicht teilen. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Leser:innen Sportfrauen finanziell unterstützen. Mit einer Mitgliedschaft oder einer freien Unterstützung kannst du dazu beitragen, dass das Projekt weiter bestehen bleibt und noch viel mehr Veränderungen in der deutschlandweiten Sportberichterstattung vorantreiben kann.

Voll dabei sein! Einmal zahlen

Weitere Artikel