Sportfrauen im TV

Drei Spielerinnen starten in Tokio beim Para-Badminton

Drei Spielerinnen sind für die Para Badminton-Premiere qualifiziert. Die Paralympischen Sommerspiele finden vom 24. August bis zum 5. September 2021 in Tokio/Japan statt.

Großer Erfolg für die deutschen Para Badmintonasse: Je drei Spielerinnen und Spieler haben sich für die Premiere der Sportart bei den Paralympics (24. August bis 5. September 2021 in Tokio/Japan) qualifiziert und wurden am 19. Juli 2021 seitens des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) auch offiziell für das Großereignis nominiert. Demnach gehören bei den Damen Valeska Knoblauch (30 Jahre; SC Union Lüdinghausen; Einzel WH1 und Doppel WH), Elke Rongen (51 Jahre; BG Aachen; Einzel WH1 und Doppel WH) und Katrin Seibert (51 Jahre; 1. BC Dortmund; Einzel SL4 und Mixed SL/SU) dem insgesamt 134-köpfigen Aufgebot des DBS für das Multisportevent in Japans Hauptstadt an. 

Starts in Doppel und Einzel

Die Wettkämpfe in der Sportart Para Badminton, die in diesem Jahr zum ersten Mal zum offiziellen Programm der Paralympics zählt, beginnen am 1. September 2021 und enden am 5. September 2021. Im Rahmen der – bedingt durch die Corona-Pandemie – in zwei Phasen gesplitteten Qualifikation für die Para Badminton-Wettbewerbe in Tokio lösten das Damendoppel WH1-2 Valeska Knoblauch/Elke Rongen, das Mixed SL3-SU5 Jan-Niklas Pott/Katrin Seibert und das Herrendoppel WH1-2 Young-Chin Mi/Thomas Wandschneider das Ticket. Während die Qualifikation über die Doppel-Rangliste für einige Spieler:innen bedeutete, dass sie bei den Paralympics zusätzlich in der entsprechenden Einzeldisziplin starten müssen, war den anderen die Teilnahme im Herren- bzw. Dameneinzel freigestellt. 

Am 4. August 2021 wurden die Mitglieder des „Team Deutschland Paralympics“ für Tokio sowie ihre Trainer und Betreuer:innen seitens des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) offiziell nach Tokio verabschiedet. Im Bundesstützpunkt Para Badminton in Hannover wünschte DBV-Präsident Thomas Born der Delegation im Namen des DBV-Präsidiums alles Gute für den sportlichen Höhepunkt in ihrer bisherigen Karriere. „Das DBV-Präsidium hat sich sehr gefreut, dass sich so viele von Euch für die Paralympics qualifiziert haben. Wir wünschen Euch eine tolle Zeit in Tokio – mit schönen Erlebnissen und natürlich viel Erfolg“, so Thomas Born. 

Chancen auf eine Medaille

„Wir haben in jedem Fall die Chance, in Tokio eine Medaille zu gewinnen – aber wir erwarten dies nicht“, meint Chef-Bundestrainer Christopher Skrzeba. Er fügt hinzu: „Wir werden in den verbleibenden knapp drei Wochen bis zur Abreise noch die letzten Feinheiten abstimmen, speziell in den Doppeldisziplinen, und zusehen, dass wir den Fokus nicht verlieren.“ Die deutsche Para Badminton-Delegation reist am 24. August 2021 nach Tokio. Als Trainer wird neben Christopher Skrzeba und Jens Janisch zudem Fabian Gruss dabei sein. Die physiotherapeutische Betreuung übernimmt Daniel Meyer. In allen Disziplinen wird zunächst eine Gruppenphase ausgetragen, anschließend geht es im K.-o.-System weiter.

Verfasst von Claudia Pauli/DBV

Erschienen in Badminton, Para Sport am 11. August 2021

Deine Unterstützung für mehr Vielfalt in der Sportberichterstattung

Seit Jahren kämpft Sportfrauen dafür, die Leistungen von Sportlerinnen in Deutschland stärker hervorzuheben und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Um unabhängig und qualitativ hochwertig zu arbeiten, benötigt Sportfrauen die Unterstützung der Leser:innen. Wir wollen unser Angebot nicht hinter einer Paywall verstecken, sondern die Inhalte allen Interessierten zugänglich machen. Auch wollen wir uns nicht mit einer Vielzahl an Werbeflächen von Firmen und Organisationen abhängig machen, die unsere Werte und Ziele womöglich nicht teilen. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Leser:innen Sportfrauen finanziell unterstützen. Mit einer Mitgliedschaft oder einer freien Unterstützung kannst du dazu beitragen, dass das Projekt weiter bestehen bleibt und noch viel mehr Veränderungen in der deutschlandweiten Sportberichterstattung vorantreiben kann.

Voll dabei sein! Einmal zahlen

Weitere Artikel