Snowboard

Annika Morgan startet bei Big Air Event in die Olympische Saison

Die Olympische Saison ist eröffnet. Und wie. Beim Big Air Festival im schweizerischen Chur treffen sich neben der Freestyle-Weltelite auch internationale Musikgrößen. Für Snowboard Germany bei dem City-Event am Start stehen Leon Vockensperger und Annika Morgan.

40 Meter hoch und 110 Meter lang ist das Stahlgerüst, auf dem am Wochenende die ersten Punkte der Olympischen Saison vergeben werden. Extra aufgebaut für den Big Air Weltcup, der am Samstag, 23. Oktober 2021, im schweizerischen Chur Premiere feiert. „Bei einem City-Event ist kein Raum für Fehler. Die Möglichkeit, außen am Kicker vorbeizufahren gibt es nicht“, erklärt Leon Vockensperger den sportlichen Reiz des Contests. Der 22-Jährige steht wie Annika Morgan (19, SC Miesbach) im Aufgebot von Snowboard Germany für das Mega-Event. 

Nicht ganz optimale Vorbereitung

Für Annika Morgan lief die unmittelbare Vorbereitung nicht ganz optimal. Erkältungsbedingt musste sie die letzten Trainingstage in Saas-Fee ausfallen lassen. Trotzdem will die 19-Jährige in Chur unbedingt starten – vor allem, weil zum ersten Mal seit über einem Jahr Zuschauer bei einem Contest dabei sind: „Das ist ein besonderer Vibe. Von dem Gerüst zu starten und die Leute vor sich zu sehen, gibt mir einen extra Kick.“ Was die eigene Leistung angeht, ist Morgan vorsichtig optimistisch: 

Ich muss abwarten, wie ich mich an diesem Tag fühle. Mit einem Top-Ten-Ergebnis wäre ich sehr zufrieden.

Dass Snowboard Germany trotz der erfolgreichen Vorsaison nur zwei Athlet*innen für den Weltcup nominieren kann, liegt an Corona-bedingten Änderungen im Auswahlverfahren: „Da viele Contests wegen Corona ausgefallen sind, hat das IOC entschieden, die Nominierungsphase für die Olympischen Spiele sowie die Weltcups in dieser Saison nach vorne zu verlegen. Für uns ist das extrem bitter. Unser junges Team war in der Saison 2019/20 noch nicht so weit. Wir werden nicht an unserem aktuellen Leistungsstand gemessen, sondern auch an dem, von vor zwei Jahren. Aber daraus müssen wir jetzt das Beste machen“, so Slopestyle-/Big Air-Coach Friedl May. 

Das Big Air Festival in Chur hat neben sportlichen auch musikalische Highlights zu bieten: Nach den Night Finals am Samstag stehen u. a. Sido und Jan Delay auf der Bühne. Bereits am Freitag findet dort ein Freeski Weltcup statt. Die ARD zeigt das Finale der Snowboarder am Sonntag, 24. Oktober 2021, in der Zusammenfassung.

Verfasst von Snowboard Germany

Erschienen in Snowboard am 21. Oktober 2021

Deine Unterstützung für mehr Vielfalt in der Sportberichterstattung

Seit Jahren kämpft Sportfrauen dafür, die Leistungen von Sportlerinnen in Deutschland stärker hervorzuheben und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Um unabhängig und qualitativ hochwertig zu arbeiten, benötigt Sportfrauen die Unterstützung der Leser:innen. Wir wollen unser Angebot nicht hinter einer Paywall verstecken, sondern die Inhalte allen Interessierten zugänglich machen. Auch wollen wir uns nicht mit einer Vielzahl an Werbeflächen von Firmen und Organisationen abhängig machen, die unsere Werte und Ziele womöglich nicht teilen. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Leser:innen Sportfrauen finanziell unterstützen. Mit einer Mitgliedschaft oder einer freien Unterstützung kannst du dazu beitragen, dass das Projekt weiter bestehen bleibt und noch viel mehr Veränderungen in der deutschlandweiten Sportberichterstattung vorantreiben kann.

Voll dabei sein! Einmal zahlen

Weitere Artikel