Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Newsticker

Hallen-EM: Klein gewinnt Bronze über 1500 m

SID
SID

06. March 2021

Hanna Klein (Tübingen) hat bei den Hallen-Europameisterschaften in Torun die Bronzemedaille gewonnen.

Köln (SID) - Hanna Klein (Tübingen) hat bei den Hallen-Europameisterschaften in Torun die Bronzemedaille gewonnen. Die 1500-m-Läuferin musste sich bei den Titelkämpfen in Polen nach einer bärenstarken Schlussrunde in 4:20,07 Minuten nur der neuen Europameisterin Elise Vanderelst aus Belgien (4:18,44) sowie der Britin Holly Archer (4:19,91 Minuten) geschlagen geben. Gesa Felicitas Krause (Trier) verpasste als Achte (4:24,26) das Podium deutlich.

Klein hatte 500 m vor Ende des Rennens noch recht abgeschlagen am Ende des Feldes gelegen, im letzten Renndrittel nahm sich die 27-Jährige aber ein Herz und arbeitete sich nach und nach vor. Auf der Schlussgerade sicherte sie sich schließlich Bronze und riss beim Überqueren der Ziellinie beide Arme in die Luft.

"Ich wusste, dass meine Stärke in dem knallharten Endspurt liegt", sagte Klein und ergänzte: "Die letzten 150 Meter habe ich gedacht: 'Hanna, scheiß drauf.' Ich habe nur noch Leute überholt und war total im Flow. Zum Glück hat es noch gereicht", berichtete sie weiter. 

Krause, zweimalige Europameisterin über 3000 m Hindernis, mischte im Finale auf ihrer Nebenstrecke lange vorne mit. Im Verlauf des Rennens musste die 28-Jährige jedoch abreißen lassen und wurde durchgereicht.

Für Verwirrung sorgte nach dem Rennen die Disqualifikation der Britin Archer, wodurch Klein zunächst scheinbar die Silbermedaille gewann. Die Entscheidung wurde später jedoch wieder zurückgenommen.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln (info@sid.de) - http://www.sid.de

Erschienen in Leichtathletik (Hallen-EM) am 06. March 2021 - Zuletzt aktualisiert am 17. März 2021