Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Biathlon

Biathlon in Oberhof Teil 2: Herrmann und Co. müssen zeigen, was sie können!

Nach ernüchternden Leistungen bei der ersten Weltcup-Woche in Oberhof wollen die deutschen Biathletinnen nun zeigen, was sie drauf haben. Im Start, einer Staffel und dem Massenstart haben sie die Chance dazu.

Woche eins beim Weltcup in Oberhof im Thüringer Wald lief nicht gut für das deutsche Biathlon-Team. Beim Sprint am ersten Tag landete Franziska Pruß auf Rang 14, das beste deutsche Ergebnis. Auch die folgenden Rennen liefen nicht besser. Bei der Verfolgung war es wieder Preiß, die als beste Deutsche ins Ziel lief. Allerdings auf Rang 18. Lediglich an Tag drei bei den Staffelrennen konnten die deutschen Biathlet:innen weiter vorne mitlaufen.

Gute Leistungen bei den Staffel-Wettbewerben

In der Single-Mixed-Staffel verpassten Janina Hettich und Erik Lesser knapp das Podium mit Rang vier. Bei der Mixed Staffel machten die beiden Damen zu Beginn ein gutes Rennen: Vanessa Hinz und Denise Herrmann übergaben unter den Top 3. Am Ende wurde es für die deutsche Staffel Platz 5. Bernd Eisenbichler (Sportlicher Leiter Biathlon)sagte: "Bei den Staffelbewerben am Sonntag haben wir viele gute Dinge gesehen von verschiedenen Athleten. Das stimmt uns hoffnungsvoll für das kommenden Wochenende in Oberhof. Dann wollen wir uns auf jeden Fall anders präsentieren als in der ersten Weltcup-Woche."

Kristian Mehringer, leitender Disziplin-Trainer der Damen, sagt über die Staffel-Ergebnisse: "Janina Hettich hat sich bei der Single-Mixed-Staffel auf der Strecke gut verkauft, ist ruhig geblieben beim Schießen. Sie hat die Feuertaufe gut bestanden. Mit ihrer Leistung können wir sehr zufrieden sein. Auch Vanessa Hinz und Denise Herrmann haben sich sehr gut reingekämpft in die Mixed-Staffel. Nach schlechteren Ergebnissen ist es wichtig, gleich im nächsten Wettkampf wieder Vertrauen zu kriegen. Die Leistungen am Sonntag waren insgesamt zufriedenstellend."

Woche zwei beim Biathlon-Weltcup in Oberhof

Am Mittwoch startet nun die zweite Woche des Heim-Weltcups in Oberhof. Im Thüringer Wald stehen am Mittwoch und Donnerstag zunächst die Sprintbewerbe auf dem Programm. Am Freitag und Samstag folgen die Staffelbewerbe, ehe die Massenstarts am Sonntag die Weltcup-Wochen in Oberhof beschließen. Für den DSV gehen wieder sechs Biathletinnen an den Start: Maren Hammerschmidt (SK Winterberg), Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Janina Hettich (SC Schönwald), Vanessa Hinz (SC Schliersee), Franziska Preuß (SC Haag) und Anna Weidel (WSV Kiefersfelden).

"Sie können es! Wir müssen uns jetzt step by step nach vorne arbeiten und in den nächsten Wettkämpfen zeigen, was wir können. Wir sollten jetzt nach vorne schauen, uns Schritt für Schritt nach vorne arbeiten und nächstes Wochenende wieder voll angreifen." Kristian Mehringer

Mehringer sagt über die Leistung der Biathletinnen: "Einige haben sehr gute Leistungen, etwa am Schießstand, gezeigt. Im Läuferischen müssen wir uns da noch etwas steigern. Bei Vanessa Hinz, Anna Weidel und Janina Hettich im Verfolger waren die Schießleistungen sehr gut. Läuferisch sind Denise Herrmann und Franziska Preuß gut unterwegs. Für Maren heißt es aufstehen, wieder an sich glauben und nach vorne kämpfen!"

Programm beim Biathlon-Weltcup in Oberhof

  • Mi., 13.01.2021, 14:30 Uhr (MEZ): Herren Sprint, 10 km
  • Do., 14.01.2021, 14:30 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5 km
  • Fr., 15.01.2021, 14:30 Uhr (MEZ): Herren Staffel, 4 x 7,5 km
  • Sa., 16.01.2021, 14:45 Uhr (MEZ): Damen Staffel, 4 x 6 km
  • So., 17.01.2021, 12:30 Uhr (MEZ): Herren Massenstart, 15 km
  • So., 17.01.2021, 15:00 Uhr (MEZ): Damen Massenstart, 12,5 km
Verfasst von Sportfrauen

Erschienen in Biathlon am 13. Januar 2021

Weitere Artikel