Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Tennis

Tennisprofi Laura Siegemund beklagt mageres Turnierangebot der WTA

Laura Siegemund bedauert, dass es zum Ende des Jahres nicht mehr Turniere seitens der WTA-Damentour gibt. Vermutlich wird sie nach einer Pause bei keinem Turnier 2020 mehr antreten.

Tennisprofi Laura Siegemund beklagt gegenüber dem Sportinformationdiens (SID) das geringe Turnierangebot der WTA-Damentour. “Ich habe mehrfach nochmal explizit nachgefragt, aber keine neuen Informationen bekommen. Es ist schon recht mager, was angeboten wird”, sagte die French-Open-Viertelfinalistin dem SID.Noch zwei Events finden in diesem Jahr statt: Ostrau (ab 19. Oktober) und Linz (ab 9. November). Das war's dann wahrscheinlich. Siegemund wünscht sich mehr Kommunikation dazu seitens der WTA und eine weniger große Diskrepanz zu den Turnieren der Männer. Zwar könne sie aktuell eine Pause ganz gut vertragen, doch wollte Siegemund nach eigener Aussage im November oder Dezember gerne noch ein Turnier spielen. Doch vermutlich wird sie dieses Jahr nun nicht mehr bei einem WTA-Turnier antreten.

Verfasst von Sportfrauen

Erschienen in Tennis am 15. Oktober 2020

Weitere Artikel