Schwimmen

Handball Bundesliga geht nach EM-Pause weiter – Zwei Spiele im Free-TV

Gleich zwei Spiele der Handball Bundesliga Frauen (HBF) werden am ersten Spieltag nach der EM-Pause live im Free-TV übertragen: Thüringer HC und Borussia Dortmund um 15 Uhr, Frisch Auf Göppingen gegen den Buxtehuder SV um 16.30 Uhr.

Findet das Team von Cheftrainer Herbert Müller nach der fünfwöchigen EM-Pause zu alter Stärke zurück? Kann Dortmund die Siegesserie weiter fortsetzen? Das zeigt sich am Sonntag! Für den Thüringer HC ist es bereits das zweite Heimspiel, für den BVB das zweite Auswärtsspiel der Saison, das bei Eurosport 1 gezeigt wird. Die Gastgeberinnen mussten sich am 23. Oktober dem TSV Bayer 04 Leverkusen geschlagen geben, die Borussinnen fuhren nur eine Woche später im Topspiel bei der SG BBM Bietigheim einen ungefährdeten Sieg ein. Während der THC nach zehn ausgetragenen Partien und mit 13:7 Punkten auf Tabellenplatz 5 liegt, sind die Gäste aus NRW als einzige Mannschaft noch punktverlustfrei. Da sie bisher erst sieben Spiele absolviert haben, stehen sie derzeit auf Rang 3.

Hält die Negativserie für Göppingen an?

Rund 700 km Richtung Süden geht es kurz nach Weihnachten für den Buxtehuder SV: Im zweiten TV-Duell des Tages treffen die Niedersächsinnen auf Frisch Auf Göppingen. Die Reise treten sie als 9. der Tabelle und mit einem ausgeglichenen Punktekonto (10:10) an. Zuletzt schlugen sie überraschend den Thüringer HC, warfen sogar Borussia Dortmund mit einem Last-Minute-Heimsieg im Achtelfinale aus dem DHB-Pokal. Aber: Auswärts konnte die Mannschaft von Coach Dirk Leun in dieser Saison noch nicht punkten. Dass diese Negativserie weiter anhält, darauf dürften die Gastgeberinnen aus Göppingen hoffen, die nach acht Spielen erst zwei Mal als Sieger von der Platte gingen.

Für die Fans vor dem Bildschirm kommentieren Uwe Semrau (THC - BVB) und Tobias Schimon (FAG - BSV) die Partien. Beiden steht Isabell Klein als Expertin zur Seite.

Begegnungen des 11. Spieltags in der HBF

Sonntag, 27. Dezember

  • 16.00 Uhr: HSG Blomberg-Lippe – Neckarsulmer Sport-Union
  • 16.00 Uhr: Kurpfalz Bären – HL Buchholz 08-Rosengarten
  • 17.00 Uhr: SG BBM Bietigheim – VfL Oldenburg
  • Verschoben: HSG Bensheim/Auerbach – SV Union Halle-Neustadt

Mittwoch, 13. Januar 2021

  • 19.00 Uhr: HSG Bad Wildungen Vipers – TuS Metzingen
  • 19.30 Uhr: 1. FSV Mainz 05 – TSV Bayer 04 Leverkusen

In der vergangenen Spielzeit wurden zum ersten Mal überhaupt mehrere Bundesligaspiele der HBF live im Free-TV gezeigt. Für die aktuelle Saison 2020/21 haben Eurosport und die HBF erneut ausgewählte Sendetermine vereinbart. Die nächste Begegnung, die live bei Eurosport zu sehen sein wird, lässt nicht lange auf sich warten: Am kommenden Samstag, 2. Januar 2021, empfängt die HSG Blomberg-Lippe zu ihrem traditionellen Winterball die TuS Metzingen (18.00 Uhr).

Verfasst von HBF/Sportfrauen

Erschienen in Handball, Sportfrauen im TV am 24. Dezember 2020

Deine Unterstützung für mehr Vielfalt in der Sportberichterstattung

Seit Jahren kämpft Sportfrauen dafür, die Leistungen von Sportlerinnen in Deutschland stärker hervorzuheben und ihnen die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Um unabhängig und qualitativ hochwertig zu arbeiten, benötigt Sportfrauen die Unterstützung der Leser:innen. Wir wollen unser Angebot nicht hinter einer Paywall verstecken, sondern die Inhalte allen Interessierten zugänglich machen. Auch wollen wir uns nicht mit einer Vielzahl an Werbeflächen von Firmen und Organisationen abhängig machen, die unsere Werte und Ziele womöglich nicht teilen. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Leser:innen Sportfrauen finanziell unterstützen. Mit einer Mitgliedschaft oder einer freien Unterstützung kannst du dazu beitragen, dass das Projekt weiter bestehen bleibt und noch viel mehr Veränderungen in der deutschlandweiten Sportberichterstattung vorantreiben kann.

Voll dabei sein! Einmal zahlen

Weitere Artikel