Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Leichtathletik

Mihambo, Schwab und Haase: Das waren die besten Leichtathletinnen 2020

Das Corona-Jahr und dem damit verbundenen Ausfall zahlreicher Wettkampf-Möglichkeiten macht sich mit einem Rückgang der Spitzenleistungen bei den weiblichen Aktiven bemerkbar. Und dennoch konnten auch 2020 einige Athletinnen überzeugen.

Besonders Malaika Mihambo (LG Kurpfalz), die 26-jährige Weitsprung-Weltmeisterin, war in diesem Jahr auch aus kurzem Anlauf nicht zu stoppen und sprang im September beim Anhalt-Meeting in Dessau mit 7,03 Metern auf Platz eins der deutschen Jahresbestenliste. Doch auch ihre Leistungen beim ISTAF in Berlin (6,77 m) oder bei der DM in Braunschweig (6,71 m) hätten bereits für die Spitzenposition gereicht.

Im Halbmarathon pulverisierte Melat Kejeta (Laufteam Kassel) in 1:05:18 Stunde den 25 Jahre alten Rekord von Uta Pippig (1:07:58 h) um mehr als zweieinhalb Minuten und krönte sich damit zur Vize-Weltmeisterin im polnischen Gydnia. Jackie Baumann glänzte dagegen kurz vor ihrem Karriereende mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 55,53 Sekunden über 400 Meter Hürden.

100 m

  • 11,111,3 Sekunden: Rebekka Haase
  • 11,191,3 Sekunden: Lisa Marie Kwayie
  • 11,212,0 Sekunden: Tatjana Pinto

200 m

  • 23,07-0,7 Sekunden: Jessica-Bianca Wessolly
  • 23,14-0,7 Sekunde: Lisa Marie Kwayie
  • 23,14-0,7 Sekunden: Laura Müller

400 m

  • 51,73 Sekunden: Corinna Schwab
  • 51,88 Sekunden: Karolina Pahlitzsch
  • 52,15 Sekunden: Ruth Sophia Spelmeyer

800 m

  • 2:00,47 Minuten: Christina Hering
  • 2:00,82 Minuten: Katharina Trost
  • 2:02,07 Minuten: Tanja Spill

1.500 m

  • 4:04,90 Minuten: Hanna Klein
  • 4:06,85 Minuten: Elena Burkard
  • 4:08,30 Minuten: Christina Hering

3.000 m

  • 8:44,92 Minuten: Elena Burkard
  • 8:51,36 Minuten: Alina Reh
  • 9:12,27 Minuten: Vera Hoffmann

5.000 m

  • 15:27,46 Minuten: Alina Reh
  • 15:27,57 Minuten: Elena Burkard
  • 15:59,44 Minuten: Domenika Mayer

10.000 m

  • 32:45,81 Minuten: Domenika Mayer
  • 33:37,84 Minuten: Rabea Schöneborn
  • 33:19,13 Minuten: Lisa Tertsch

10 km Straßenlauf

  • 30:47 Minuten: Melat Yisak Kejeta
  • 31:26 Minuten: Alina Reh
  • 32:16 Minuten: Katharina Steinruck

Halbmarathonlauf

  • 1:05:18 Stunden: Melat Yisak Kejeta
  • 1:09:42 Stunden: Miriam Dattke
  • 1:10:05 Stunden: Alina Reh

Marathonlauf

  • 2:26:55 Stunden: Deborah Schöneborn
  • 2:28:25 Stunden: Anja Scherl
  • 2:28:42 Stunden: Rabea Schöneborn

100 km -Lauf

  • 9:42:44 Stunden: Angelika Müller
  • 11:10:43 Stunden: Sandra Küter
  • 11:17:15 Stunden: Marika Heinlein

100 m Hürden

  • 13,240,5 Sekunden: Ricarda Lobe
  • 13,310,5 Sekunden: Anne Weigold
  • 13,330,5 Sekunden: Monika Zapalska

400 m Hürden

  • 55,53 Sekunden: Jackie Baumann
  • 55,90 Sekunden: Carolina Krafzik
  • 56,64 Sekunden: Djamila Böhm

3.000 m Hindernis

  • 9:35,67 Minuten: Elena Burkard
  • 9:55,46 Minuten: Lea Meyer
  • 10:02,85 Minuten: Agnes Thurid Gers

Hochsprung

  • 1,90 Meter: Christina Honsel
  • 1,87 Meter: Alexandra Plaza
  • 1,84 Meter: Lavinja Jürgens

Stabhochsprung

  • 4,45 Meter: Lisa Ryzih
  • 4,40 Meter: Stefanie Dauber
  • 4,40 Meter: Ria Möllers

Weitsprung

  • 7,030,8 Meter: Malaika Mihambo
  • 6,580,6 Meter: Lea-Jasmin Riecke
  • 6,570,6 Meter: Merle Homeier

Dreisprung

  • 13,730,6 Meter: Neele Eckhardt
  • 13,670,4 Meter: Maria Purtsa
  • 13,57-0,2 Meter: Jessie Maduka

Kugelstoßen (4 kg)

  • 18,14 Meter: Julia Ritter
  • 17,96 Meter: Alina Kenzel
  • 17,36 Meter: Yemisi Ogunleye

Diskuswurf (1 kg)

  • 65,58 Meter: Kristin Pudenz
  • 63,21 Meter: Claudine Vita
  • 61,17 Meter: Julia Harting

Hammerwurf (4 kg)

  • 70,99 Meter: Carolin Paesler
  • 69,00 Meter: Samantha Borutta
  • 62,99 Meter: Michelle Döpke

Speerwurf (600 g)

  • 64,10 Meter: Christin Hussong
  • 60,20 Meter: Annika Marie Fuchs
  • 59,70 Meter: Christine Winkler

Siebenkampf

  • 6.319 Punkte: Carolin Schäfer
  • 6.112 Punkte: Anna Maiwald
  • 6.047 Punkte: Vanessa Grimm

5.000 m Bahngehen

  • 21:48,06 Minuten: Saskia Feige
  • 24:23,97 Minuten: Sarah Friedrich
  • 24:37,19 Minuten: Bianca Schenker

10 km Straßengehen

  • 52:35 Minuten: Bianca Maria Dittrich
  • 55:43 Minuten: Bianca Schenker
  • 65:58 Minuten: Tina Herr

20 km Straßengehen

  • 1:45:30 Stunde: Bianca Maria Dittrich
  • 2:13:08 Stunde: Diana Obermeyer
Verfasst von DLV/Sportfrauen

Erschienen in Leichtathletik am 30. Dezember 2020

Weitere Artikel