Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Fußball

Kanu-EM 2021 in Italien: Cindy Pöschel fährt sensationell ins Halbfinale – Auch alle anderen deutschen Boote qualifiziert

Guter Start bei der Kanu-Europameisterschaft 2021 in Italien: Alle deutschen Boote sichern sich einen Platz im Halbfinale. Besonders bemerkenswert war dabei die Leistung der 31-jährigen Cindy Pöschel.

Sensationeller Auftritt von Kajak-Paddlerin Cindy Pöschel. Nach acht Jahren kämpfte sich die 31-jährige Leipzigerin wieder zurück in die Nationalmannschaft und landete am Donnerstag bei ihrem ersten Start in internationalen Gewässern gleich einen Coup. Mit Bestzeit im Qualifikationslauf für das EM-Halbfinale in Ivrea setzte sich die Leipzigerin noch vor Olympia-Starterin Ricarda Funk aus Bad Kreuznach, die mit einem Rückstand von 1,37 Sekunden auf Platz zwei fuhr. Bleibt zu hoffen, dass Pöschel diese Leistung auch am Samstag zu den Finalläufen zeigen kann. Auch die dritte deutsche Kajak-Fahrerin Elena Apel aus Augsburg konnte sich gleich im ersten Anlauf für das Halbfinale qualifizieren.

„Ich kann es noch gar nicht glauben“, sagte Cindy Pöschel nach dem Wettkampf. „Mein ganzer Fokus lag auf einem möglichst fehlerfreien Lauf und so bin ich auch gestartet. Dass das Ergebnis dann so ausfällt, damit habe ich nicht gerechnet, da ich nicht wusste, wo ich international stehe. Ich bin gerade einfach nur happy und freue mich auf die nächsten Wettkampftage“, sagte die Leipzigerin.

Verfasst von Uta Büttner

Erschienen in Wassersport am 07. Mai 2021

Weitere Artikel