Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Fußball

1. FFC Turbine Potsdam verpflichtet Torhüterin Emma Lind aus Schweden

Der 1. FFC Turbine Potsdam holt sich eine weitere Torhüterin: Ab sofort wird auch die Schwedin Emma Lind beim Bundesligisten zwischen den Pfosten stehen.

Der Kader für die Flyeralarm-Frauen-Bundesliga Saison 2020/2021 vergrößert sich um eine weitere Spielerin. Turbine Potsdam verpflichtet die 25-jährige Torhüterin Emma Lind vom schwedischen Erstligisten FC Rosengård. Emma Lind trainiert bereits seit Beginn der Rückrundenvorbereitung mit der Mannschaft, um für den Start der Ligaspiele gut vorbereitet zu sein. „Ich möchte in meiner Karriere vorwärtskommen und hoffe dem Team helfen zu können, das große Ziel die Champions League 2021/22 zu erreichen. Mein Ziel ist es außerdem die Nummer eins im Tor von Turbine Potsdam zu werden“, so Emma Lind.

„Auf Grund des längeren Ausfalls von Vanessa Fischer waren wir gezwungen, uns auf dem Torwartmarkt umzusehen und freuen uns, dass wir mit Emma eine erfahrene Torhüterin verpflichten konnten“, sagte Co-Trainer Dirk Heinrichs. Mit der Verpflichtung von Emma Lind nimmt die perspektivische Kaderplanung der Saison 2021/2022 weitere Form an.

In der Flyeralarm Bundesliga steht Turbine Potsdam aktuell auf Rang 4 in der Tabelle, hinter den FC Bayern Frauen, dem VfL Wolfsburg und der TSG Hoffenheim. Wenn es am 14. Februar mit der Rückrunde wieder losgeht, trifft Potsdam auf den SV Meppen.

Verfasst von Sportfrauen

Erschienen in Fußball am 09. Januar 2021

Weitere Artikel