Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Wolfsburg siegt 5:0 gegen Spartak Subotica – Bayern gegen Amsterdam live im TV

SID
SID

SID

10. Dezember 2020

Im Sechzehntelfinale der Champions League haben die VfL Wolfsburg Frauen mit 5:0 gegen Spartak Subotica gewonnen. Einen Tag später treffen die FC Bayern Frauen auf Ajax Amsterdam.

Ein gutes Polster erspielt haben sich die VfL Wolfsburg Frauen im Hinspiel des Sechzehntelfinals der UEFA Womens’s Champions League: Am Mittwochnachmittag siegte das Team von Bundestrainer Stephan Lerch bei ZFK Spartak Subotica mit 5:0 (3:0). Tore gemacht haben Zsanett Jakabfi mit einem Doppelpack (4./55.), Lena Oberdorf (8.), Dominique Janssen (30.) und Felicitas Rauch (77.). Beim Rückspiel am kommenden Mittwoch, 16. Dezember (Anstoß um 18 Uhr, live auf Wölfe TV) im AOK Stadion wird final entschieden, wer in die nächste Runde kommt.

Comeback von Sara Doorsun

Mit dabei war gestern auch wieder Sara Doorsoun, die verletzungsbedingt rund drei Monate pausiert hat. "Ich habe mich gefreut, dass ich 45 Minuten spielen durfte. Die Vorfreude war groß und ich habe versucht, das zu genießen. Wir hatten uns vorgenommen, zu 0 zu spielen und ich wollte meinen Teil dazu beitragen. Natürlich ist Spielpraxis immer das Wichtigste. Wir haben jetzt noch zwei Wochen, dann ist Winterpause und dann greife ich wieder voll an", sagt sie nach dem Spiel. Auch auf der Bank saß nach ihrer Babypause und Schulterverletzung als dritte Torhüterin Kapitänin Almuth.

Trainer Stephan Lerch war zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "Wir sind gut ins Spiel gekommen, auch wenn Subotika sehr mannorientiert verteidigt hat. Umso besser waren unsere frühen Tore." Am Sonntag wartet in der Bundesliga mit Bremen noch ein schwerer Auswärtsspiel auf die Wolfsburgerinnen, bevor dann zuhause das Champions League Rückspiel stattfindet. "In der Champions League zuhause zu spielen ist immer etwas Besonderes. Aber wir wollen uns auch nicht komplett zurücklehnen", kündigt Lerch an.

FC Bayern Frauen gegen Ajax Amsterdam mit Selbstvertrauen

Die FC Bayern München Frauen treffen in der Champions League auf Ajax Amsterdam am Donnerstag (18.00 Uhr/Sport1). Das Team freut sich auf einen anspruchsvollen Gegner und Trainer Jens Scheuer kündigt an, mit Selbstvertrauen in die Partie zu gehen. Denn in der Meisterschaft führt der FC Bayern die Tabelle nach zehn Siegen aus zehn Spielen mit fünf Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger VfL Wolfsburg an. Das Rückspiel am FC Bayern Campus in München findet am kommenden Mittwoch (18.00 Uhr/Sport1) statt.

Erschienen in Fußball am 10. Dezember 2020

Weitere Artikel