Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Snowboardcross-WM in Schweden: Jana Fischer für Entscheidung qualifiziert

Die Snowboardcross-Weltmeisterschaft in diesem Winter kann stattfinden – vom 11. bis 12. Februar 2021 in Idre Fjäll in Schweden. Jana Fischer hat sich für Team Snowboard Germany für die Entscheidungsrennen am Donnerstag qualifiziert.

Guter WM-Start für Paul Berg (SC Konstanz), Martin Nörl (DJK-SV Adlkofen) und Jana Fischer (SC Löffingen): Die drei Athlet*innen von Snowboard Germany haben sich in Idre Fjäll (SWE) für die Entscheidung qualifiziert und kämpfen am Donnerstag, 11. Februar 2021, um Gold, Silber und Bronze. Leon Beckhaus (SC Miesbach) und WM-Debütant Umito Kirchwehm (SC Altglashütten) scheiden als 37. und 35. des Vorlaufs knapp aus.

„Heute war das Glück auf meiner Seite. Das waren nicht meine beiden besten Läufe, die ich in der Qualifikation gezeigt habe. Ich hatte von oben bis unten kleine Fehler. Aber es hat gereicht – und jetzt volle Konzentration auf Donnerstag.“ Jana Fischer

An Absagen mussten sich die Snowboardcross-Athlet*innen die vergangenen Wochen gewöhnen. Wegen der Corona-Pandemie fielen zahlreiche Weltcup-Stopps aus. Die positive Nachricht kam vor einigen Wochen: Die Weltmeisterschaft 2021 findet statt. Idre Fjäll (SWE) richtet die Audi FIS Ski Cross- und FIS Snowboard Cross-Weltmeisterschaft vom 11. bis 13. Februar 2021 aus. Die Sbx-Rennen sind am 11. Februar (Einzel) und 12. Februar (Team) geplant. Der ursprüngliche WM-Ort Zhangjiakou in China für alle Freestyle-, Freeski- und Snowboard-Bewerbe musste Corona-bedingt absagen.

"Strecke sehr anspruchsvoll"

SNBGER-Sportdirektor Andreas Scheid: „Wir sind froh und glücklich, dass wir im Snowboardcross diese Saison um Gold, Silber und Bronze auf höchstem Niveau kämpfen. Respekt an die FIS und den schwedischen Skiverband, die das Großereignis unter den aktuellen Gegebenheiten kurzfristig realisieren. Mit Idre Fjäll fiel die Wahl auf einen erfahrenen Skicross-Weltcupausrichter. Für die Snowboarder*innen wird es spannend, wer dort am besten zurechtkommt. Die Strecke gilt als sehr anspruchsvoll, mit anspruchsvoller Startpassage – absolut WM-würdig.“

Verfasst von Snowboard Germany/Sportfrauen

Erschienen in Snowboard am 10. Februar 2021

Weitere Artikel