Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Laura Nolte holt Gold bei Junioren-WM und wichtigen Startplatz

SID
SID

Sportfrauen

22. Januar 2021

Mit dem Titel bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Zweierbob sichert Bob-Pilotin Laura Nolte dem deutschen Team einen vierten Startplatz bei der kommenden Weltmeisterschaft.

Laura Nolte hat sich zur Junioren-Weltmeisterin im Zweierbob gekrönt und dem deutschen Team damit einen weiteren Startplatz für die "echte" WM in Altenberg (5. bis 14. Februar) gesichert. Die 22-Jährige gewann am Freitag mit Anschieberin Deborah Levi das Rennen auf der Natureisbahn in St. Moritz vor Teamkollegin Lisa Buckwitz (Königssee) mit Cynthia Kwofie. Dritte wurde Melanie Hasler aus der Schweiz. Nolte war mit dem Ziel und der Aufgabe zur WM gefahren, diesen Titel und damit den Startplatz zu holen, erzählte sie Sportfrauen vorab.

Damit bleibt Bundestrainer Rene Spies eine schmerzhafte Entscheidung bei der WM-Nominierung erspart, der 47-Jährige darf nun vier statt drei Frauen für Altenberg berufen. Nolte ist mit drei Siegen in bislang sechs Weltcups stärkste Deutsche des Winters und wäre wohl ohnehin gesetzt gewesen.

Neben ihr überzeugten aber auch Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Oberhof) mit einem Sieg und drei Podestplätzen sowie Kim Kalicki (Wiesbaden), die bei fünf Starts fünfmal aufs Podium fuhr. Stephanie Schneider (Oberbärenburg) ging zudem nur zweimal im Weltcup an den Start - gewann aber beide Rennen.

Erschienen in Bob/Rennrodeln am 22. Januar 2021

Weitere Artikel