Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.

Die Cookies ermöglichen viele hilfreiche Funktionen dieser Seite und erfüllen Analysezwecke.
* Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen

Keltern verteidigt Pokal-Titel gegen Heidelberg, Osnabrück kampflos auf Rang drei

Der Gastgeber des Pokal-Top4 kann seinen Titel verteidigen und schlägt die SNP BasCats USC Heidelberg mit 69:54 (20:8 | 39:28 | 61:40). Das Spiel um Platz drei zwischen Wasserburg und Osnabrück musste abgesagt werden.

Heidelberg eröffnete das Finale nach gut 90 Sekunden mit einem Dreier, hatte im Anschluss daran aber enorme Probleme weitere Punkte auf die Anzeige zu bringen. Zum eine verteidigten die Sterne sehr gut, zum anderen war die Trefferquote äußerst überschaubar. Und so nahm das Finale zunächst seinen erwarteten Verlauf. Der Favorit setzte sich nach den ersten zehn Minuten auf 20:8 ab.

Heidelberg kämpft, kommt aber nicht ran

Diese Tendenz sollte sich auch im zweiten Spielabschnitt fortsetzen. Keltern bestimmte das Spiel und lag kurz nach Viertelmitte mit fast 20 Punkten in Front. Das Team von Dennis Czygan steckte allerdings nicht auf und kämpfte sich stark ins Spiel zurück. Mit neun Punkten in Folge verkürzten die BasCats auf nur noch zehn Punkte Rückstand. Zur Halbzeit waren es beim Stand von 39:28 dann elf Punkte Rückstand. Schnell allerdings stellten die Rutronik Stars den alten 20-Punkte-Abstand wieder her und gaben diesen bis zum Spielende nicht mehr her. Zwar gaben die Heidelbergerinnen zu keinem Zeitpunkt auf, kämpften um jeden Punkt und Ball, schafften es aber nicht den Rückstand noch einmal entscheidend zu verkürzen.

Beste Spielerin des Turniers: Jasmin Thomas

Jasmin Thomas (Rutronik Stars Keltern) wurde als Pokal-MVP von der DBBL geehrt, die mit ihren 13 Punkten gegen Wasserburg und 21 Punkten heute gegen Heidelberg einen großen Anteil am Erfolg ihrer Mannschaft hatte.

Philipp Reuner, Geschäftsführer der Toyota DBBL: „Herzlichen Glückwunsch an die Rutronik Stars Keltern zum Pokalsieg 2021 und zur erfolgreichen Titelverteidigung! Wir gratulieren auch den SNP BasCats USC Heidelberg zu einer tollen Leistung. Es ist nicht selbstverständlich, dass das diesjährige TOP4 in Keltern stattfinden konnte. Wir möchten allen Verantwortlichen für die erfolgreiche Durchführung danken. Nun freuen wir uns auf die Playoffs in der Toyota 1. DBBL!“

Spiel um Platz drei abgesagt

Das Spiel um Platz 3 im DBBL Pokal konnte nicht wie geplant am Sonntag um 13.00 Uhr stattfinden. Die DBBL hat entschieden, das Spiel kurzfristig abzusagen, da etliche Spielerinnen des TSV 1880 Wasserburg verletzungs- und krankheitsbedingt ausfielen. Im Sinne der Gesundheit aller Spielbeteiligten entschied sich die DBBL nach Rücksprache mit beiden Spielpartnern gegen eine Austragung des Spiels. Damit steht fest, dass die GiroLive Panthers Osnabrück beim diesjährigen DBBL-Pokal TOP4 den 3. Platz belegen.

Verfasst von DBBL/Sportfrauen

Erschienen in Basketball am 22. März 2021

Weitere Artikel